Duo Tea for Two




 
Goldene 20er Jahre / Roaring Twenties“  

„Klassisches Programm und elegante Unterhaltungsmusik“

„Salon, Kaffeehaus, Operette, Swing und Jazz“

Das Duo Tea for Two mit Violinistin Anna Barbara Kastelewicz und Pianist Alexander Klein bietet eine „musikalische Melange“. Mit einem Repertoire von der klassischen Kaffeehausmusik bis hin zu Jazz- und Pop-Titeln ist es international gefragt. Zuletzt konzertierte es auf der offiziellen Abschlussveranstaltung des Deutschland-Jahres 2014 in Belo Horizonte/Brasilien.

Mit seinem unwiderstehlichen Charmes wickelt das Duo sein Publikum um den Finger!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Anna Barbara Kastelewicz – Violine

Anna Barbara KastelewiczIhre musikalische Ausbildung als Violinistin erhielt Anna Barbara Kastelewicz an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin und an der Guildhall School of Music and Drama in London bei Professor Yfrah Neamen und im Zusatzstudium Barockvioline bei Rachel Podger. Ein weiterer Studienaufenthalt führte sie zu Professor Mauricio Fuks an die Indiana University in Bloomington/Indiana in den USA.

Anna Barbara Kastelewicz arbeitet als Solistin, Kammermusikerin und Konzertmeisterin. Mit Auftritten und Tourneen in Europa, Asien und Südamerika ist sie national und international präsent. Sie spielt Rundfunk-, Fernseh- und Tonträger-Aufnahmen ein. Ihr Repertoire reicht von Renaissance bis Moderne, einschließlich Musical und Jazz.

Sie spielt als Solo-Violine in Musicals und in Salon-Ensembles mit einem Programm der Roaring Twenties. Soul Music spielt sie im Baltic Soul Orchestra beim Baltic Soul Weekender. In einer Pop-Band spielt sie bei dem Dresdner Semper-Opernball auf.

Mit ihrem Jazz-Salon-Duo Tea for Two konzertiert sie mit einem Repertoire der klassischen Kaffeehausmusik bis hin zu Jazz- und Pop-Titeln. Das Duo reiste 2014 nach Belo Horizonte/Brasilien und konzertierte auf der offiziellen Abschlussveranstaltung des Deutschland-Jahres.

Alexander Klein – KlavierAlexander Klein

absolvierte sein Schulmusikstudium mit Hauptfach Klavier an der Hochschule der Künste in Berlin und war danach mit Tim Fischer auf Tour. Wenn er nicht gerade im BühnenRausch am Klavier sitzt, arbeitet er als Korrepetitor und als frei schaffender Komponist und Pianist. Als Solist und Kammermusiker reist er um die Welt, unter anderem konzertierte er in Brasilien.

„Bitte bitte bitte lieber Geiger“

Salon‐ und Kaffeehausmusik und Titel der 20er Jahre – aus Berlin, Deutschland und Amerika

Das Duo Tea for Two entführt Sie in die Welt klassischer Kaffeehausmusik: Salonstücke wie Fritz Kreislers „Liebesleid“, Edvard Elgars „Salut d’Amour“ oder Enrico Tosellis „Serenade“ lassen nostalgisches Flair aufkommen. In diesem Reigen der Salonmusik darf es auch nicht an „Original Charleston“, Foxtrottmelodien und den größten Hits wie „Wenn der weiße Flieder wieder blüht“, „Mein kleiner grüner Kaktus“ oder „Ich weiß nicht zu wem ich gehöre“ fehlen!

Swingin‘ Jazz

Ausgewählte Melodien aus Jazz und Swing mit eigenen Improvisationen

In der Jazznacht des Duos Tea for Two schwingen nicht nur die Saiten der Violine und des Klaviers. Zu Gehör kommen außer den schönsten Jazzstandards auch Improvisationen über George Gershwins unvergessliche Stücke, wie „It Ain’t Necessarily so“ und „Summmertime“ (aus „Porgy and Bess“) oder die „3 Preludes“.

Mit Klassikern aus Jazz und Swing und eigenen Improvisationen heizt das Duo dem Publikum richtig ein.

Swingin‘ Jazz bringt Ihr Tanzbein garantiert zum Swingen!

„Musik! Musik! Musik!“

Die größten Hits der Filmmusikgeschichte des frühen Tonfilms

Die goldene Zeit des frühen Tonfilms wird in diesem Abend wieder zum Leben erweckt. Mit Ufa-Schlagern wie „Drei von der Tankstelle“, „Ein Freund, ein guter Freund“ und natürlich „Musik! Musik! Musik!“ und vielen anderen Titeln reist das Duo Tea for Two in die glamouröse Welt der Filmstars von damals.

Tanzmusik aus aller Welt

Beim kosmopolitischen Tanzabend des Duos Tea for Two kann sich keiner auf seinem Stuhl halten! Tanzmusik aus aller Welt sorgt für ausgelassene Stimmung. Die unterschiedlichsten Stilistiken wie „Charleston“, „Foxtrott“ oder auch „ungarischer Czardas“ und „argentinischer Tango“ und und und… werden von den Musikern virtuos durcheinandergemischt.

Ein Abend zum Tanzen oder auch nur genießen!

Klassisches Vortragsprogramm mit Werken aus Barock, Klassik und Romantik

Das Duo Tea for Two kann auch ganz klassisch! Aus dem reichen Repertoire der Violinistin und des Pianisten lassen sich individuelle klassische Konzertprogramme zusammenstellen. Sei es der gediegene Gestus barocker Sonaten von Komponisten wie Bach oder Händel, die vollendet leichtfüßige Harmonie klassischer Violinsonaten von Mozart, oder der schmelzende Klang romantischer Duos wie von Mendelssohn – ein klassisches Vortragsprogramm kann viele Saiten zum Schwingen bringen! – die Besonderheit des Duos Tea for Two: die Programme sind gespickt mit heiteren Highlights…