Anna-Barbara-Kastelewicz-3

Anna Barbara Kastelewicz – Violine

Die Violinistin Anna Barbara Kastelewicz arbeitet als Solistin, Kammermusikerin und Konzertmeisterin.

Ihre musikalische Ausbildung als Violinistin erhielt Anna Barbara Kastelewicz an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin und an der Guildhall School of Music and Drama in London bei Professor Yfrah Neamen und im Zusatzstudium Barockvioline bei Rachel Podger. Ein weiterer Studienaufenthalt führte sie zu Professor Fuks an die Indiana University in Bloomington/Indiana in den USA.

Mit Auftritten und Tourneen in Europa und Asien ist sie national und international präsent.
Sie spielt Rundfunk-, Fernseh- und Tonträger-Aufnahmen ein.

Anna Barbara Kastelewicz spielt Barockvioline und Moderne Violine.
Ihr Repertoire reicht von Renaissance bis Moderne, einschließlich Musical und Jazz.

Violin-Solo-Programme gestaltet Anna Barbara Kastelewicz auf der Modernen Violine mit Werken der Moderne, des 20. und 21. Jahrhunderts, und stellt sie barocken Kompositionen gegenüber.

Ein Engagement führte sie mit einer Solo-Konzertreihe nach Afghanistan und Usbekistan.

Als Solistin mit Orchester liegt ihr Schwerpunkt auf den klassischen
Violinkonzerten wie Bach, Mozart, Beethoven. Erst kürzlich spielte sie das Violinkonzert von Max Bruch.
Auf der Barockvioline bringt sie mit Vorliebe die Concerti von Vivaldi, Nardini und Tartini zur Aufführung.

http://www.kastelewicz.com

 

Alexander Klein – Klavier

Nun hat er endlich sein eigenes Soloprogramm! In SchweAlexander-Kleindt brachte er erfolgreich „Laß mich Deine Mitte küssen“ heraus. An den Uckermärkischen Bühnen in Schwedt ist er auch musikalischer Leiter, u.a. bei dem Piaff Programm „Der Spatz von Paris“ und der Produktion „Beziehungsweise“. Als Pianist ist er dort zudem unersätzlich für sämtliche Produktionen und Veranstaltungen.

Weitere seiner vielfältigen musikalischen Unternehmungen sind Konzertreisen mit dem Kreisler Abend „Einladung zum Taubenvergiften“ gemeinsam mit Alexander Morandini, das Ensemble Berliner TingelTangel begleitete er bei dem 20er Jahre Programm „Revue gefällig“ , er spielt Tanzmusik mit dem Delphi Tanzorchester, spielt Improvisationstheater bei „Paternosta“ und bei „Impro Berlin, arbeitete mit Tim Fischer und René Swoboda (für beide arrangierte und komponierte er), war 10 Jahre Dozent an Schauspielschule Charlottenburg und war musikalischer Leiter an der Neuköllner Oper, Berlin ( „Stadt der Hunde“ und „Piraten“).

Alexander Klein absolvierte sein Schulmusikstudium mit Hauptfach Klavier an der Hochschule der Künste in Berlin und war danach mit Tim Fischer auf Tour. Wenn er nicht gerade im BühnenRausch am Klavier sitzt, arbeitet er als Korrepetitor und als frei schaffender Komponist und Pianist. Als Solist und Kammermusiker reist er um die Welt, unter anderem konzertierte er in Brasilien.